Umzugschild


Umzugschild


Ein sogenanntes Umzugsschild oder Umzug-Schild gibt es nicht – weder in der deutschen Straßenverkehrsordnung (StVO), auch nicht in der deutschen Grammatik. Vor Allem im Bereich Umzüge bilden sich – wie in jeder anderen Branche auch – vereinfachende Begriffe, die hauptsächlich oder meist nur in der Umgangssprache existieren.

Mit einem Umzugsschild ist meist das Halteverbotsschild gemeint, da es bei Umzügen sehr oft zum Einsatz kommt. Mit einem Halteverbot-Schild (offiziell: Haltverbot-Schild – also ohne das “e”) sperrt man einen Straßenabschnitt ab, um genügend freie Fläche für den Umzug und allen damit zusammenhängenden Dingen zu haben, wie zB. Umzugs-LKW oder Container für Bauschutt (zB. auch bei Renovierungen und Sanierungen).

Be Sociable, Share!
 
Sie haben alles so schön für den Umzug geplant: Die Helfer sind fit wie ein Turnschuh, der LKW wurde rechtzeitig abgeholt und.... Halt:

Sie wollten aber schon vor einer Stunde mit dem Umzug beginnen, doch irgendwie warten Sie immer noch darauf, dass dieser dicke Transporter der Ihnen die Zufahrt zum neuen Zuhause versperrt endlich wegfährt. Das kann auch anders laufen:

Bestellen Sie eine Halteverbotszone
So haben Sie vor Ihrer Haustüre genug Platz zum Ein- und Ausladen und ersparen sich zusätzliche Umwege... so klappt Ihr Umzug wie geplant und Sie ärgern sich nicht mit Autos, die Ihnen den Weg zum neuen Zuhause versperren.

Halteverbotszone online beantragen: